Hilfe im Urheberrecht? Dann rufen Sie uns an unter +49 40 3289 54 27 oder schreiben eine Mail an: info@kanzlei-eiben.de


Das Urheberrecht bezeichnet das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht. Das Urheberrecht schützt Bilder, Fotos, Videos, Filme, Texte, Online-Content, Hörbücher, Werke der Tanzkunst und der bildenden Künste, Computerprogramme, Datenbanken & Co. Das Urheberrechtsgesetz (UrhG) schützt geistiges Eigentum, wenn es eine eigene persönlich-geistige Schöpfung darstellt.


Geschützt wird Kreativität. Für den urheberrechtlichen Schutz eines Werks ist daher das Erreichen eines Mindestmaßes an Individualität notwendig. Denn nicht jedes Werk ist auch urheberrechtlich geschützt! Erforderlich ist vielmehr eine gewisses Maß an „Schöpfungshöhe“ oder „Gestaltungshöhe“. Gestaltungshöhe wird jedoch weit ausgelegt. Auch einfache Werke und Schöpfungen mit einem nur geringen Maß an individueller persönlich-geistiger Schöpfungshöhe werden durch das UrhG geschützt. Also nicht nur Bilder von Rosemarie Trockel, Bruce Naumann und Gerhard Richter sind geschützt. Auch das selbst entworfene Logo kann bei einem Mindestmaß an persönlich-geistiger Schöpfung Urheberrechtsschutz entfalten.


Im Gegensatz zu vielen anderen Schutzrechten im Bereich des geistigen Eigentums entsteht das Urheberrecht bereits im Zeitpunkt der Schaffung des Werkes. Also muss das Recht anders als zum Marken- oder Designrecht nicht in ein Register eingetragen werden.


Das UrhG verbietet die Vervielfältigung, Verbreitung, das öffentliche Zugängigmachen und die Veröffentlichung eines Werkes ohne die Zustimmung des Urhebers.


Der Urheber alleine entscheidet ob sein Werk körperlich vervielfältigt, verbreitet, veröffentlicht oder Dritten in einer Weise zugängig gemacht wird, dass diese orts- und zeitunabhängig auf das Werk zugreifen können.


Im Übrigen hat ein Urheber das Recht darauf, als Urheber anerkannt und in Zusammenhang mit seinem Werk genannt zu werden. Nur er kann bestimmen, ob das Werk mit einer Urheberbezeichnung zu versehen und welche Bezeichnung zu verwenden ist. Auch hat der Urheber das Recht darauf, dass sein Werk nicht entstellt und verändert wird. Er hat das Recht die Entstellung oder Beeinträchtigung des Werkes zu verbieten, soweit diese geeignet sind, seine berechtigten geistigen oder persönlichen Interessen am Werk zu gefährden.


Leistungen der Kanzlei im Urheberrecht:


Vorgehen gegen Abmahnungen


Einstweilige Verfügungen


Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung


Lizenzverträge erstellen


Lizenzverträge überprüfen


Lizensierung von Urheberrechten


Abmahnungen aussprechen


Fotorecht


Musikrecht


Bildrecht


Verfolgung von Verletzern


Unternehmerberatung


Prüfung der Urheberrechtsfähigkeit ihrer Schöpfung



Brauchen auch Sie Hilfe im Urheberrecht? Dann rufen Sie ganz unverbindlich an unter +49 (0) 40 3289 54 27 oder schreiben eine Mail an info@kanzlei-eiben.de